Zurück zur Übersicht
Lipödem
3 Minuten

Lipödem im Sommer – Die Beine werden nicht braun

Die ersten herrlichen Sonnenstunden dieses Jahres konnten wir bereits in vollen Zügen genießen – die Tage werden länger und das Wetter wärmer. Und genau hier fängt leider oft das Problem für Lipödem-Patientinnen an. Denn als wäre es nicht schlimm genug, dass man sich im eigenen Körper nicht wohlfühlt und sich stets überwinden muss, die von Lipödem betroffenen Beine außerhalb von langer Kompressionskleidung zu zeigen, so werden sie im Sommer meist nicht einmal braun.

Emotionale Belastungen, die das Lipödem hervorrufen kann

Bedauerlicherweise führt dies leider auch dazu, dass man sich – auch wenn es manchmal gar nicht böse gemeint ist – mit den unangebrachten Kommentaren aus dem Freundes- und Familienkreis jedes Jahr aufs Neue auseinandersetzen muss. Denn wie kann es denn sein, dass die Beine so weiß sind, dass sie blenden, obwohl die Sonne den ganzen Sommer über scheint? Dass solche Bemerkungen in der Regel eher das Gegenteil bei den Lipödem-Patientinnen bewirken, ist den meisten Menschen gar nicht klar. So entstehen weitere Selbstzweifel und die sowieso schon ungeliebten und schmerzenden Beine bleiben weiterhin in Kleidung verhüllt.

Aber warum werden die Beine nicht braun?

Ist Ihre sommerliche Bräune auch mit einem schönen Farbverlauf zu vergleichen? Das Gesicht, die Schultern und die Arme nehmen einen wunderbaren Teint an und je weiter man herunterschaut, umso heller wird es?

Leider spielt auch hier das Lipödem eine tragende Rolle. Denn dadurch, dass die Fettdicke der Haut an Volumen zunimmt und die Haut gedehnter und dünner wird, kann das Melatonin, welches zur Bräunung der Haut benötigt wird, nicht mehr ausreichend gebildet werden, sodass die gewünschte Hautfärbung ausbleibt.

Es gibt aber noch viele weitere Gründe, weshalb die Beine im Sommer nicht braun werden können, wie zum Beispiel:

  • Tragen von Kompressionskleidung – die Beine sind weniger in der Sonne
  • Hellhäutige Menschen haben es schwerer, Bräune anzunehmen, als Hauttypen, die dunkler sind.
  • Die Hautbeschaffenheit – dicke Haut bräunt schneller als dünne Haut
  • Zu wenig Feuchtigkeit der Haut
  • Vermeidung von Sonne, da sonst eine Verschlechterung der Symptome durch die Hitze eintritt

Solarium bei Lipödem?

Leider wird auch das Solarium nicht den gewünschten Effekt erzeugen und die Lipödem-Unterschenkel und die Lipödem-Oberschenkel nicht in eine schöne Bräune verwandeln können. Denn Solarien sind UV-Strahler und agieren demnach genauso wie die Sonne. Auch hier wird die Bildung von Melatonin benötigt, um die Beine zu bräunen.

Außerdem sollten sommerliche Temperaturen sowieso weitestgehend vermieden werden, da diese die Ödemneigung und letztendlich die Beschwerden verschlimmern können.

Wie kann man trotz Lipödem an den Beinen braun werden?

Verständlicherweise möchte man im Sommer ebenfalls die schönen luftigen Kleider oder Röcke endlich wieder aus dem Winterschlaf holen und tragen. In einem hübschen Rock oder Kleid sehen braune Beine einfach fabelhaft aus. Demzufolge ist es nur nachvollziehbar, dass man sich diese sommerliche Bräune auch wünscht, obwohl es durch die Sonne und das stetige Tragen von Kompressionskleidung nicht möglich ist. Hier gibt es aber einen wirklich einfachen und effektiven Tipp:

Tragen Sie ganz einfach Selbstbräuner auf. Selbstbräuner enthält einen Bräunungsstoff, der die oberste Schicht der Haut einfärbt. Achten Sie aber darauf, dass der Inhaltsstoff Erythrulose verwendet wurde, denn dieser birgt keine gesundheitlichen Risiken und erzielt die gleiche Wirkung. Da sich die oberste Hautschicht stetig neu bildet, sollte die bräunende Farbe in regelmäßigen Abständen auf die Beine aufgetragen werden.

Zudem enthält Selbstbräuner in vielen Fällen pflegende Inhaltsstoffe, die der sowieso schon beanspruchten Haut zusätzlich etwas Gutes tun.

Liposuktion zur dauerhaften Entfernung des Lipödems

Wenn Sie es aber schlussendlich leid sind, dass Sie jedes Jahr der emotionalen Belastung durch Ihre weißen Beine ausgesetzt sind und die Schmerzen von Tag zu Tag immer unerträglicher werden, dann ist für Sie der Weg einer Liposuktion vielleicht der richtige.

Bei einer Liposuktion wird überschüssiges und krankhaftes Fett mittels einer Kanüle abgesaugt. Denn ist einmal das krankhafte Fett, welches das Lipödem mit sich bringt, nicht mehr vorhanden, so werden ebenfalls die Schmerzen nicht mehr bestehen. Außerdem werden Sie verwundert sein, wie schön braun Ihre Beine doch durch die Sonne werden können. Denn auch die weißen Beine werden Sie nur noch im Winter zu Gesicht bekommen, wenn die Sonne nicht mehr scheint.


Beitrag teilen:

Weitere Themen

Kompressionsmieder – das sollten Sie nach der OP beachten!

Von LIPOCOACH® | Pia

Lesen Sie mehr 4 Minuten
Lipödem und Partnerschaft | LIPOCURA®

Lipödem & Partnerschaft

Von LIPOMOTION | Mabelle

Lesen Sie mehr 6 Minuten
lipoedem-und-schwangerschaft

Schwangerschaft bei Lipödem

Von LIPOMOTION | Mabelle

Lesen Sie mehr 4 Minuten
lipoedem-und-sport

Das Lipödem und der Leidensdruck im Sommer

Von LIPOMOTION | Mabelle

Lesen Sie mehr 3 Minuten

Lymphdrainage vor und nach der Lipödem-OP – wieso ist das wichtig?

Von LIPOPHYSIO® | Ortwin

Lesen Sie mehr 4 Minuten
#Lipödemcommunity

Sie sind nicht allein!

Folgen Sie uns

LIPOCURA® Newsletter

Jetzt Newsletter abonnieren und ab sofort alle Neuheiten rund um das Thema Lipödem als Erste erfahren.

Warteliste Anmeldung

Auf die Warteliste setzen lassen & bei freien Terminen direkt informiert werden.

Online Termin vereinbaren