Zurück zur Übersicht
Lipödem
3 Minuten

Welche Ernährung bei Lipödem?

Die richtige Ernährung spielt bei Lipödem-Patientinnen eine große Rolle. Vor allem die Low Carb und ketogene Ernährungsform eignet sich besonders gut für die Lipödem Diät. Durch bestimmte Lebensmittel können Entzündungsprozesse und die damit verbundenen Beschwerden vermindert werden. Zudem hilft eine gesunde Ernährung dabei, das Gewicht zu halten und Übergewicht zu reduzieren.

 

Ist eine schlechte Ernährung bzw. Übergewicht die Ursache für ein Lipödem?

Nein, das Lipödem wird definitiv nicht durch Übergewicht verursacht. Allerdings tritt das Übergewicht häufig im Zusammenhang mit einem Lipödem auf und ist daher eine Begleiterscheinung oder kann sich zu einer entwickeln. Auch wenn das Übergewicht in erster Linie ein Lipödem nicht verursacht, so ist die damit verbundene schlechte und ungesunde Ernährung dennoch kontraproduktiv und kann die Beschwerden, die ein Lipödem mit sich bringt, verstärken.

 

Hilft eine gesunde Ernährung beim Abnehmen trotz Lipödem?

Auch wenn Sie durch die gesunde Ernährung an den betroffenen Stellen nicht viel an den Umfängen ändern können, so trägt sie automatisch dazu bei, dass Sie sich fitter und gesünder fühlen und sich gleichzeitig Ihr Wohlbefinden verbessert.

Abgesehen davon verhilft eine passende Lipödem Ernährung dazu, dass das Gewicht gehalten und nicht weiter zugenommen oder sogar an Übergewicht abgenommen wird. Hier ist eine Kombination aus Sport und geeigneten Lebensmitteln ein guter Weg zur Erleichterung.

Aber der wohl entscheidendste Punkt der Ernährungsumstellung ist der, dass durch die gesunde Aufnahme von Lebensmitteln das Fortschreiten der Krankheit verlangsamt werden kann und durch die entzündungshemmende Wirkung einiger Lebensmittel die Beschwerden gemindert werden können.

 

Wie ernähre ich mich richtig bei einer Lipödem-Erkrankung?

Wenn Sie Ihrem Körper etwas Gutes tun wollen, dann erstellen Sie sich Ihren persönlichen auf Sie zugeschnittenen Lipödem Ernährungsplan, in dem Sie alle ausgewogenen und gesunden Nahrungsmittel vermerken, die Ihren Körper unterstützen. Eventuell hilft Ihnen aber auch eine Ernährungsberatung, die dann gemeinsam mit Ihnen einen individuellen Plan ausarbeitet.

Versuchen Sie mindestens drei gesunde Mahlzeiten am Tag zu sich zu nehmen und dazwischen mindestens vier bis sechs Stunden ohne weitere Snacks auszukommen. Dies ist wichtig, damit der Blutzuckerwert stabil bleibt.

Ebenfalls sollten Sie stets darauf achten, ausreichend zu trinken, denn das Trinken ist ein wichtiger Faktor für unsere Verdauung.

Außerdem hilft das Trinken beim Abnehmen, denn der Körper verwechselt somit nicht den Durst mit einem Hungergefühl.

In unserem LIPOBLOG, finden Sie viele geeignete und vor allem leckere Rezeptideen.

 

Welche Lebensmittel lindern Beschwerden des Lipödems?

Um die Schmerzen eines Lipödems anhand von Lebensmitteln zu mindern, sollten Sie unbedingt auf Nahrungsmittel zurückgreifen, die eine entzündungshemmende Wirkung mit sich bringen. Folgende Lebensmittel gelten als entzündungshemmende Substanzen, die bis in die Zellen vordringen und dort große Veränderungen bewirken können:

  • Früchte
  • Gemüse
  • Kurkuma
  • Hülsenfrüchte
  • Vollkornprodukte
  • Nüsse und Samen
  • Olivenöl
  • Fisch

Im Grunde sollten Sie auf eine ketogene oder eine Low Carb Ernährung zurückgreifen, denn nur Ernährungsformen, die den Blutzuckerspiegel unten halten sind besonders gut geeignet.

 

Welche Lebensmittel sollte ich meiden?

Wenn es geeignete Lebensmittel bei einem Lipödem gibt, dann gibt es selbstverständlich auch diese, die eher das Gegenteil bewirken und eher einen negativen Einfluss erzielen. Vermeiden Sie am besten die unten stehenden Lebensmittel:

  • Lebensmittel mit einem hohen glykämischen Index (Kartoffeln, Reis, Zucker, und gemahlenes Getreide)
  • Soja- und Distelöl
  • Fertiggerichte
  • Käse, Fleisch und Wurst
  • Weniger Salz
  • Zucker

Wo erhalte ich Unterstützung?

Wie jeder andere Mensch haben auch Lipödem-Patientinnen Tage, an denen sie sich von ihrem Umfeld nicht verstanden fühlen und sich am liebsten in ihr Schneckenhaus zurückziehen würden. Und das ist auch in Ordnung! Wichtig ist nur, dass man sich nicht an diesen Gedanken festklammert, denn es gibt ganz viele Menschen da draußen, die das gleiche oder ähnliche Schicksal teilen. Es gibt eine Vielzahl an Lipödem-Communitys, in denen Sie sich psychischen Beistand holen und auch geben können. Und vielleicht entstehen so ja auch noch zusätzlich ganz tolle Freundschaften!

Außerdem können Sie sich auch jederzeit an Lipödem-Spezialisten wenden und anvertrauen und über Ihre Sorgen sprechen – diese werden Sie in jedem Fall vertrauensvoll und mit viel Verständnis wahrnehmen.

 

Unsere LIPODOCS haben immer ein offenes Ohr für Sie. Melden Sie sich jederzeit gern und vereinbaren Sie einen Termin.


Beitrag teilen:

Weitere Themen

Eine Frau mit Lipödem zieht sich flachgestrickte Kompressionsstrümpfe an

Flachgestrickte Kompressionsstrümpfe: Mehr Lebensqualität im Alltag

Lesen Sie mehr 6 Minuten
Frau legt mit geschlossenen Augen die Arme um sich

Lipödem – Was es mit den Hormonen auf sich hat

Lesen Sie mehr 4 Minuten
konservative-behandlung-und-liposuktion-lipocura

Was tun bei Lipödem? Die Grenzen der konservativen Behandlung

Lesen Sie mehr 4 Minuten
lipocura-lipoedem-op-wann-zahlt-die-krankenkasse

Lipödem-OP: Wann zahlt die Krankenkasse?

Von Dr. Dominik von Lukowicz

Lesen Sie mehr 3 Minuten
beratung-lipocura-dr-von-lukowicz

Alles über unsere LIPOCURA®-Erstberatung

Von LIPOCOACH® | Pia

Lesen Sie mehr 3 Minuten

LIPOCURA® x Foodpunk – Die Geschichte hinter einer großartigen Kombination

Von LIPOCOACH®

Lesen Sie mehr 5 Minuten

Schlank & krank – Wieso manche Lipödem-Patientinnen gleich doppelt angefeindet werden

Von LIPOCOACH®

Lesen Sie mehr 4 Minuten

Abnehmen mit Lipödem

Von LIPOCOACH® | Pia

Lesen Sie mehr 4 Minuten

Frag den LIPODOC – Alltag nach der Liposuktion bei Lipödem 

Von LIPOCOACH® | Pia

Lesen Sie mehr 4 Minuten
#Lipödemcommunity

Sie sind nicht allein!

Folgen Sie uns